Intimate Studio In Base

Kieler Straße 212, 22525
2 Erwachsene
19 sq/m
1 Schlafzimmer
1 Queensize-Bett

Die 19 Quadratmeter großen Studios umfassen ein Queen-Size-Bett, ein eigenes Badezimmer, eine voll ausgestattete Küchenzeile, einen Essbereich für zwei Personen, einen Arbeitsbereich mit Schreibtisch und ein weites Fenster, das viel natürliches Licht zulässt. Alle Intimstudios verfügen über Hochgeschwindigkeits-Wi-Fi, ideal für das Arbeiten aus der Ferne, und einen Flachbildschirm-Fernseher mit internationalen Kanälen. Die Studios bieten Platz für bis zu 2 Personen.

Extras

    Weitere Informationen

    Check-in Zeit:15:00

    Frühes Einchecken auf Anfrage

    Check-out Zeit:11:00

    Spätes Auschecken auf Anfrage

    Bitte beachte:

    Der Charme und Charakter unserer europäischen Gebäude machen Variationen innerhalb jeder Kategorie unvermeidlich. Obwohl sich alle Wohnungen dieser Kategorie in Größe und Ausstattung ähnlich sind, können sie sich im Grundriss leicht unterscheiden. Daher kann das auf den Bildern abgebildete Zimmer oder Appartment etwas anders sein als das als deines.

    DIE MEINUNG UNSERER GÄSTE

    Eileen B.

    about 4 months ago

    Reibungs- und kontaktloser Check-In/Check-Out. Die Apartments sind super für 1-2 Personen geeignet, hygienisch war alles einwandfrei. Gerne wieder!

    Sophie W.

    about 4 months ago

    Sehr zu empfehlen für einen zwanglosen Aufenthalt in Hamburg!

    Felix R.

    about 4 months ago

    zwntrale Lage, Parkplätze sind an der Straße relativ gut zu finden.

    Der Bezirk Eimsbüttel

    Ein großer Stadtteil im Nordwesten Hamburgs mit vielen Parks und baumgesäumten Straßen, perfekt für einen Spaziergang oder zum Laufen.
    Um deinen Aufenthalt zu verschönern, stellt dir unser Team eine sorgfältig ausgewählte Liste mit Empfehlungen zu Restaurants, Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten während deines Aufenthalts zur Verfügung.

    numa steht für

    Einfachheit

    Erinnerst du dich noch an die Warteschlangen in der Lobby, oder die Schlüsselkarten, die ständig verloren gingen? Das ist alles Geschichte. Wir leben in einer digitalen Welt, und das machen wir uns auch zunutze.